+++ Gedenken zum Volkstrauertag +++

Auch in diesem Jahr nahm die Feuerwehr Oberasbach an der Gedenkfeier am Denkmal der St. Lorenz-Kirche Oberasbach teil. Hierbei wurde den gefallenen und vermissten Kameraden aus den Kriegsjahren gedacht. In einer Zeit, in dem Kriege und Terror leider wieder zum Tagesbild gehören, ist es umso wichtiger an die schlimmen Folgen solcher sinnlosen Taten zu gedenken.

+++ Meilenstein für die Feuerwehr Oberasbach +++

Mit dem Donnerstag 24. Oktober wurde ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Feuerwehr Oberasbach gesetzt. An diesem Tage wurde die Kinderfeuerwehr „Löschlöwen“ bei der Feuerwehr Oberasbach gegründet.
Bei der Kinderfeuerwehr dürfen Kinder ab sechs Jahren in die Feuerwehr eintreten, somit konnten wir einen großen Schritt zur Mitgliedergewinnung machen. Bisher war es möglich mit zwölf Jahren in Jugendfeuerwehr einzutreten, leider sind zu diesem Zeitpunkt schon viele Kinder in der Freizeit so aktiv verplant und das Interesse an der Feuerwehr bleibt somit gering. Mit diesen Schritt konnte die Feuerwehr Oberasbach 40 neue Löschlöwen gewinnen die die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen von übermorgen sind. Wir wünschen den Löschlöwen mit deren Leiterin Claudia Weiß und ihrem Team viel Spaß und interessante Stunden bei der Feuerwehr Oberasbach.
Somit können wir sagen bist auch du zwischen sechs und 65 Jahre alt und hast Interesse anderen zu helfen, dann schau dich einfach mal bei uns um.
Weiteres unter www.feuerwehr-oberasbach.de

Leiterin der Kinderfeuerwehr Claudia Weiß, Leiter der Feuerwehr Oberasbach Klaus Kondert und Kreisjugendwart der Kreisbrandinspektion Christian Zeilinger mit den unterzeichneten Gründungsurkunden der Kinderfeuerwehr Oberasbach.

Ein Teil der „ Löschlöwen“ mit dem Betreuerteam.

+++ Jugend: Wissenstest erfolgreich absolviert +++

Heute war wieder ein großer Tag für die Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Fürth.
Die Jugendlichen haben heute in der FW Oberasbach den Wissenstest abgelegt, ein theoretischer Test der das Fachwissen der Jugendlichen fordert.

Glückwunsch an alle Jugendlichen zur bestandenen Prüfung und besonderes Lob an unsere 12 Jugendliche aus Oberasbach.

+++ Kinderfeuerwehr startet bei der Freiwilligen Feuerwehr Oberasbach +++

Ihr Kind ist zwischen 6 und 11 Jahren alt, wohnt in Oberasbach, interessiert sich für die Feuerwehr und möchte ein Teil der großen Feuerwehrfamilie werden?

Ab November bieten wir die Möglichkeit dazu!

Bei Interesse können Sie uns gerne eine Mail an kinderfeuerwehr@feuerwehr-oberasbach.de senden. Wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen

Hier finden Sie einen Informationsflyer mit weiterführenden Informationen: Flyer Kinderfeuerwehr

Hier finden Sie den aktuellen Dienstplan. In Kürze werden wir die Termine auch in unserem Kalender einpflegen, dann können Sie diesen als RSS-Feed in ihrem (z. B. Handy-)Kalender importieren: Dienstplan Löschlöwen bis April

+++ 24 Stunden Berufsfeuerwehrtag +++

Brand

 

Personenrettung

 

Tierrettung

 

Atemschutzstrecke

 

Wohnhausbrand

+++ Hohe Temperaturen: Erhöhte Waldbrand- und Graslandfeuergefahr +++

Aktuell besteht die höchste Waldbrandstufe. Nordbayern.de berichtete bereits darüber: https://www.nordbayern.de/region/roth/sehr-hohe-waldbrandgefahr-beobachtung-aus-der-luft-1.9141494

Bitte beachten Sie, dass durch die hohen Temperaturen auch eine hohe Waldbrand- und Graslandfeuergefahr besteht. Bitte entsorgen Sie Zigaretten in dafür vorgesehenen Aschenbechern und hinterlassen Sie besonders an Wiesen oder in Waldnähe keine Flaschen oder Scherben. Auch stellen Sie bitte Ihr Fahrzeug nich in Wiesennähe ab. Auf den Seiten des Deutschen Wetterdienstes könnten Sie die aktuellen Warnungen sehen.

Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass Sie bitte keine Kinder oder Tiere im Fahrzeug zurücklassen. Die Temperatur hat bereits nach kürzester Zeit eine Lebensgefährliche Höhe erreicht. Das gilt übrigens auch bei geöffnetem Fenster (Test vom ADAC).

+++ SEMINAR GROßTIERRETTUNG – Ein voller Erfolg +++

Am Samstag den 20.07.2019 fand das angekündigte Seminar zur Großtierrettung statt. Bei diesem Seminar wurde nach dem theoretischen Teil am Morgen, den Teilnehmern ein roter Faden zur Rangehensweise und zur Durchführung einer Rettung von verunfallten oder in Not geratenen Großtieren beigebracht. Diesen galt es gleich danach in der Praxis anzuwenden. Beim Praxisworkshop konnte man das erlernte gleich mal bei Einsatzübungen unter den Augen von zahlreichen Zuschauern, darunter auch die 1. Bürgermeisterin der Stadt Oberasbach Birgit Huber, beweisen. Alle Teilnehmer dankten dem Dozenten Lutz Hauch von der Firma Comcavalo für den genialen und lehrreichen Tag und freuen sich schon darauf im Rahmen von fortlaufenden Übungen dieses Thema zu vertiefen.

https://www.nordbayern.de/region/rettung-von-grosstieren-feuerwehr-probt-fur-den-ernstfall-1.9130216

« 1 von 188 »

 

+++ Seminar Großtierrettung bei der Freiwilligen Feuerwehr Oberasbach +++

An alle Interessenten,

die Freiwillige Feuerwehr Oberasbach veranstaltet am Samstag, 20. Juli 2019 am Feuerwehrgelände Roßtaler Straße 10, 90522 Oberasbach ein Ausbildungsseminar zur Rettung von Großtieren.
Hierbei werden die richtige Vorgehensweise und eine schonende Rettung von verunglückten Großtieren trainiert.
Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein, um sich über die richtige Vorgehensweise bei Unglücken mit Großtieren und über das Know-How ihrer Feuerwehr zu informieren.

Der Praxisworkshop mit Übungsszenarien zum Informieren findet im Zeitraum von 13:30 – 15.30 Uhr am Gelände der Feuerwehr Oberasbach statt. Bitte beachten Sie, dass über die Übung ein Film gedreht wird. Falls Sie in diesem nicht erscheinen wollen, setzen Sie sich vor Ort bitte mit dem Kamerateam in Verbindung.

Näheres hierzu auch unter www.comcavalo.de

Auf ihr Interesse freut sich die Feuerwehr Oberasbach

Wespennest entfernen: Feuerwehr ist nicht immer zuständig

Auch wenn die Vorstellung für die meisten Anwohner sehr unangenehm ist, gilt es zunächst Ruhe zu bewahren: Ein Wespennest am Haus zu entdecken, ist zwar nicht schön, in der Regel greifen die Insekten jedoch keine Menschen an. Muss das Nest in jedem Fall weg, wird oft überreagiert und die Feuerwehr eingeschaltet. Wer jedoch ein Wespennest entfernen und dafür die Feuerwehr einschalten will, muss nicht selten mit einer Absage rechnen. Der Grund dafür ist denkbar einfach: Die Feuerwehr kümmert sich primär um Dinge, welche die reibungslose Funktion der Gesellschaft gefährden und die Entfernung eines nur leidlich störenden Wespennestes gehört gemeinhin nicht dazu.

Übrigens: Bevor der Anwohner jedoch ganz von der Idee absieht, die Feuerwehr einzuschalten, kann er sich bei der Naturschutzbehörde im Landratsamt Fürth  über die Erlaubnis einer Entfernung eines Nestes informieren.

 

Fachgerecht ein Wespennest entfernen: Die Feuerwehr rückt nur selten aus

Damit die Feuerwehr ausrückt, müssen allerdings die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Eine konkrete Gefahr besteht: Darunter fällt die Anwesenheit von kleinen Kindern, Allergikern und eingeschränkt beweglichen kranken oder älteren Menschen. Die Beurteilung der Gefahrenlage obliegt dem Einsatzleiter der Feuerwehr.

 

  • Die Zeit drängt: Wer ein Wespennest durch die Feuerwehr entfernen lassen möchte, muss triftige Gründe dafür angeben, warum das Nest so schnell wie möglich entfernt werden muss – und warum es nicht möglich ist, einen Kammerjäger einzuschalten. Durch die 24/7-Notfalldienste moderner Kammerjäger tritt dieser Fall heutzutage jedoch nur sehr selten ein.

 

  • Es ist keine Selbsthilfe möglich: Damit ist gemeint, dass das Wespennest nicht gemieden, abgesperrt oder anderweitig umgangen werden kann. Doch das ist in den meisten Fällen problemlos möglich, sodass die Feuerwehr ein Wespennest nur dann entfernen wird, wenn es sich um einen wirklich schlimmen Fall handelt. Darunter zählen auch Räume die durchaus nicht zwingend genutzt werden müssen.

Es muss an dieser Stelle wiederholt werden: Wer die Feuerwehr verständigt, um ein Wespennest zu entfernen, wird in der Regel an einen Kammerjäger weiterverwiesen. Da ein Wespennest ja nicht in Sekunden entsteht, ist ein zeitkritischer Einsatz der Feuerwehr im Regelfall auch nicht erforderlich.

Von den Feuerwehren der Stadt Oberasbach werden somit im Regelfall nur Insektenbekämpfungen in städtischen Liegenschaften durchgeführt oder in Notfällen bei denen eine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben besteht!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Feuerwehr Oberasbach