+++ 2. Gruppe hat ebenfalls bestanden +++

Nachdem am Dienstag die Gruppe mit Erfolg die Leistungsprüfung abgelegt hat, setzte einen Tag später gleich die nächste Gruppe nach.
Auch hier wurde unter Aufsicht der Kreisbrandinspektion die Gruppe im Löscheinsatz und die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz bewertet. Diese Prüfungen wurden ebenfalls mit Bravour bestanden.
Auch bei dieser Prüfung ließ es sich der Kreisbrandrat Dieter Marx nicht nehmen persönlich als Prüfer bei seiner „Abschiedstour“ teilzunehmen, denn Dieter wird zum Jahresende altersbedingt aus dem Amt des Kreisbrandrates ausscheiden.
 
Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten zu den gelungenen Prüfungen.

+++ Leistungsprüfungen mit Erfolg bestanden +++

Heute Abend legte eine Gruppe unter Aufsicht der Kreisbrandinspektion die Leistungsprüfungen Gruppe in Technischer Hilfe und die Gruppe im Löscheinsatz ab.

Hierbei galt es in einer vorgegeben Zeit die Grundtätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz unter Fehlerbewertung zu bewältigen.

Beide Prüfungen wurden von allen Teilnehmern mit Bravour abgelegt.

Herzlichen Glückwunsch hierzu!

+++ Tag der offenen Tür am 16.09.2018 +++

Unsere Vorbereitungen für den Tag der offenen Tür sind nahezu abgeschlossen! Wie jedes Jahr ist für ihr leibliches Wohl gesorgt! Da wir die letzten Jahre immer wieder gefragt wurden: Selbstverständlich dürfen Sie unsere Schlemmerein auch mit nach Hause nehmen!

Dieses Jahr besucht uns die Unterstützungsgruppe der örtlichen Einsatzleitung des Landkreises Fürth. Diese präsentieren Ihre Arbeiten bei Großschadenslagen. Aber auch das Dekontaminationsfahrzeug des Landkreises Fürth wird seine Aufgabe bei Gefahrgutunfällem vorstellen.

Auch haben wir dieses Jahr ein Feuerlöscherübungsgerät. Hier kann sich jedermann für den Ernstfall vorbereiten.

Wir freuen uns auf zahlreiches Kommen. Bringt Hunger, Durst und Freunde mit!

+++ Tag der offenen Tür: erste Übungsvorbereitungen unserer Jugend +++

Hier finden Sie einige Impressionen der heutigen Übung unserer Feuerwehranwärter für den Tag der offenen Tür. Sie wollen unsere „Kleinen“ live in Aktion erleben? Kommen Sie doch am Sonntag den 16.09.2018 zu unserem Tag der offenen Tür und verbringen einen erlebnisreichen Tag mit der Freiwilligen Feuerwehr Oberasbach. Für Ihr leibliches Wohl und Spaß für Groß und Klein ist gesorgt.

Wespennest entfernen: Feuerwehr ist nicht immer zuständig

Auch wenn die Vorstellung für die meisten Anwohner sehr unangenehm ist, gilt es zunächst Ruhe zu bewahren: Ein Wespennest am Haus zu entdecken, ist zwar nicht schön, in der Regel greifen die Insekten jedoch keine Menschen an. Muss das Nest in jedem Fall weg, wird oft überreagiert und die Feuerwehr eingeschaltet. Wer jedoch ein Wespennest entfernen und dafür die Feuerwehr einschalten will, muss nicht selten mit einer Absage rechnen. Der Grund dafür ist denkbar einfach: Die Feuerwehr kümmert sich primär um Dinge, welche die reibungslose Funktion der Gesellschaft gefährden und die Entfernung eines nur leidlich störenden Wespennestes gehört gemeinhin nicht dazu.

Übrigens: Bevor der Anwohner jedoch ganz von der Idee absieht, die Feuerwehr einzuschalten, kann er sich bei der Naturschutzbehörde im Landratsamt Fürth  über die Erlaubnis einer Entfernung eines Nestes informieren.

 

Fachgerecht ein Wespennest entfernen: Die Feuerwehr rückt nur selten aus

Damit die Feuerwehr ausrückt, müssen allerdings die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Eine konkrete Gefahr besteht: Darunter fällt die Anwesenheit von kleinen Kindern, Allergikern und eingeschränkt beweglichen kranken oder älteren Menschen. Die Beurteilung der Gefahrenlage obliegt dem Einsatzleiter der Feuerwehr.

 

  • Die Zeit drängt: Wer ein Wespennest durch die Feuerwehr entfernen lassen möchte, muss triftige Gründe dafür angeben, warum das Nest so schnell wie möglich entfernt werden muss – und warum es nicht möglich ist, einen Kammerjäger einzuschalten. Durch die 24/7-Notfalldienste moderner Kammerjäger tritt dieser Fall heutzutage jedoch nur sehr selten ein.

 

  • Es ist keine Selbsthilfe möglich: Damit ist gemeint, dass das Wespennest nicht gemieden, abgesperrt oder anderweitig umgangen werden kann. Doch das ist in den meisten Fällen problemlos möglich, sodass die Feuerwehr ein Wespennest nur dann entfernen wird, wenn es sich um einen wirklich schlimmen Fall handelt. Darunter zählen auch Räume die durchaus nicht zwingend genutzt werden müssen.

Es muss an dieser Stelle wiederholt werden: Wer die Feuerwehr verständigt, um ein Wespennest zu entfernen, wird in der Regel an einen Kammerjäger weiterverwiesen. Da ein Wespennest ja nicht in Sekunden entsteht, ist ein zeitkritischer Einsatz der Feuerwehr im Regelfall auch nicht erforderlich.

Von den Feuerwehren der Stadt Oberasbach werden somit im Regelfall nur Insektenbekämpfungen in städtischen Liegenschaften durchgeführt oder in Notfällen bei denen eine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben besteht!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Feuerwehr Oberasbach

+++ Jugendleistungsspange +++

Unsere Jugendlichen Christian, Niklas, Dominik und Matthieu waren heute in Roßtal und haben die Bayerische Jugendleistungsspange erfolgreich absolviert.

Ein besonderes Lob geht an unseren Matthieu, der seit 5 Monaten bei uns ist und die Prüfung trotz strenger Fehlerbewertung mit 0 Fehler bestanden hat.

+++ Feuerwehr Oberasbach bei Aktion „ Toter Winkel“ +++

Auch in diesem Jahr unterstützte die Feuerwehr Oberasbach wieder die Aktion des ADAC Nordbayern.

Bei der Aktion „ Toter Winkel“ wurden den Schülern der 3. Klassen an der Pestalozzi- Grundschule Oberasbach die Gefahren beim Betreten des Umfeldes eines Fahrzeugs verdeutlicht. Eindrucksvoll konnten die Schüler auch mal vom Fahrersitz des bereitgestellten Löschfahrzeugs die Wahrnehmung im Umfeld erleben. Hierbei waren die Schüler sehr erstaunt, dass sich in dem nicht einsehbaren Bereich eines LKW- Fahrers oder Fahrerin eine ganze Klasse ohne Probleme „verstecken“ konnte. Die Feuerwehr Oberasbach unterstützt diese Aktion sehr gerne, weil es uns durchaus bewusst ist, dass es täglich zu Unfällen durch Fehleinschätzungen kommt. Da wir leider keine Sicherheitskäfige um die Kinder bauen können, hoffen wir hiermit, einen großen Teil zur Vermeidung von Unfällen im Straßenverkehr beizutragen.

Die Feuerwehr Oberasbach wünscht allen Verkehrsteilnehmer ein gesundes erreichen ihres Zielortes.

+++ Grillabend +++

Auch an unserem Grillabend unterstützen wir unsere deutsche 11.  Wir wünschen unserer Nationalmannschaft viel Erfolg!

+++ Berufsfeuerwehrtag 2018 +++

Anstrengende 24 Stunden gehen zu Ende. Nachdem alles aufgeräumt ist und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit sind, konnten sich alle noch einmal bei einem Frühstück stärken.

Allen Beteiligten sind die 24 Stunden deutlich anzumerken. Sowohl Jugendliche als auch die Helfer sind platt.

Der Tag hat aber allen Beteiligt sehr viel Spaß gemacht.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Pressefotografie – Thomas Kleinfür die Berichterstattung und die Bilder, bei Rangau-Spargel Spargelhof Peter für die Erdbeeren, bei Angie’s Cafe, bei allen Aktiven der Feuerwehr für die Planung und Umsetzung des Tages, und bei allen anderen, die diese 24 Stunden möglich gemacht und unterstützt haben. Insgesamt waren 21 Jugendliche und circa 30 Helfer am diesjährigen BF Tag beteiligt.

Hier finden Sie noch einige Impressionen:

1. Flächenbrand

 

    2. Flächenbrand

 

3. Verkehrsunfall

 

4. Personensuche

 

5. Gasaustritt