+++Eine Kuh bei der Feuerwehr anstatt den „Betz‘n“ vorm Bierzelt+++

Dieser Montag wird bei der Feuerwehr Oberasbach in die Geschichte eingehen.
Normal wäre im Ortsteil Oberasbach an diesem Montag die beliebte Kärwa und somit würde nach alter Tradition auch keine Übung stattfinden, doch leider ist die Kärwa aufgrund der Pandemie ausgesetzt.
Zu diesem Zeitpunkt würde Montag’s der Betz‘n- Tanz am Festzelt stattfinden, jedoch fand heuer zu diesem Zeitpunkt Übungsbetrieb bei der Feuerwehr in einen der vorgeschriebenen Kleingruppen statt. Zufällig ergab sich das diese Ausbildung auch tierisch thematisiert war und man sich mit den Möglichkeiten der Großtierrettung beschäftigte.
Hierbei wurde mit speziellen Gerätschaften verschiedene Möglichkeiten und Varianten zur Rettung von verunfallten oder verunglückten Tieren beübt.
Hierfür wurde uns vom ortsansässigen Milchhof Kleinlein, https://www.facebook.com/fairemilch/ , eine Plastikkuh ausgeliehen um an den „Konturen“ einer Kuh das Spezialgeräte einzusetzen.
Diese Fortbildung basiert auf der Spezialausbildung der Firma ComCavalo, https://www.facebook.com/grosstierretter/ , die bei uns die Herangehensweisen und Rettungsmöglichkeiten für Großtiere an seinem mitgebrachten Pferdedummy „Sam“ professionell schulte. https://www.facebook.com/196737577062365/posts/2317704518298983/