+++ Maskenpflicht und Homeoffice – Feuerwehr Oberasbach ist dabei +++

Die Sicherheitsmaßnahmen zur Bewältigung der Coronakrise stehen natürlich auch bei der Feuerwehr Oberasbach an oberster Stelle. Deshalb wollen wir Sie darüber informieren und vielleicht auch dem ein oder anderem Missverständnis vorbeugen. Zum Eigenschutz und zum Schutz anderer Personen wird die Feuerwehr auch bei Einsätzen erstmal weiterhin die erhöhte Schutzstufe praktizieren. Das heißt wenn wir den Abstand nicht einhalten können und auch die Gefahr eines Kontaktes nicht ausschließen können, werden wir die unten aufgeführten Schutzkleidungen tragen. Nehmen Sie es uns deshalb bitte nicht übel oder persönlich, falls wir Ihnen so gegenübertreten. Bitte interpretieren Sie auch keine falschen Tatsachen Dritten gegenüber, falls Sie uns irgendwo so arbeiten seht. Ein Beispiel wäre, das wir bei einer Personenrettung mittels der Drehleiter oder einer Tragehilfe den Rettungsdienst unterstützen und als reine Vorsichtsmaßnahme diese Schutzkleidung tragen. Es wäre schade, wenn ein Bürger als infiziert „abgestempelt“ werden würde, obwohl es eventuell ein Bandscheibenvorfall ist und der Patient einfach nur schonend transportiert wird.

            

Einsatzkleidung mit                               Einwegschutzkleidung zum
Mund-Nasen-Schutz                             Schutz der Einsatzkleidung

Bitte halten Sie auch den Abstand zu unseren Einsatzkräften ein – wir wollen für euch gesund bleiben!

Auch das Treffen von Personen im Kreise der Feuerwehr ist momentan nur zum Einsatzdienst erlaubt und wird unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen im Feuerwehrhaus, bzw. Einsatz durchgeführt. Auch wenn wir unsere wöchentlichen Übungen momentan aussetzen, brauchen sie keine Angst um die Qualität Ihrer Sicherheit haben. Anders als momentan im Netz kursierende Spaßvideos, beschränkt sich unser Homeoffice nur auf die Fortbildung und wir haben wöchentliche Unterrichtsthemen die zur Verfügung gestellt werden. Natürlich hoffen wir auf eine baldige „Lockerung der Beschränkungen“ und freuen uns schon darauf, wieder in Kleingruppen mit der praktischen Aus- und Weiterbildung fortfahren zu können.

Interessierte können sich jederzeit melden

Warst du schon mal bei einer freiwilligen Feuerwehr oder möchtest dieses Hobby mal ausprobieren und reinschnuppern, bist im Alter zwischen 18 und 65 Jahren, männlich, weiblich oder divers und wohnst oder arbeitest zufällig im Stadtgebiet Oberasbach? Dann melde dich doch einfach mal bei einer der drei Feuerwehren im Stadtgebiet. Falls du nicht allein kommen will, probiere es einfach mit dem Partner oder Freunden zusammen aus.

P.S.:
Für Interessierte ab dem 6. Lebensjahr steht die Kinderfeuerwehr zur Verfügung und für Interessierte ab 12 Jahren wartet die Jugendfeuerwehr auf euch.

Näheres unter
www.feuerwehr-oberasbach.de
www.ffw-altenberg.de
www.feuerwehr-rehdorf.de

Bleiben Sie stark und gesund – Ihre Feuerwehr Oberasbach